Allgemein

Stolpersteinverlegung

By 19. März 2021 No Comments

 

Die Vorstandschaft weist Sie auf folgende Veranstaltung hin:


Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie auf die Verlegung von Stolpersteinen am 19.3.2021 aufmerksam machen, bei denen Sie coronabedingt leider nicht körperlich anwesend sein können. In einem großen Mosaik werden die Steine zum Gedenken an die Menschen der ehemaligen jüdischen Einrichtungen, also des Jüdischen Krankenhauses und der beiden Altersheime, in den Boden eingelassen. Das wird an der Ecke Dürerstraße / Konradstraße geschehen. Am Ende des Tages werden insgesamt 625 Steine in Würzburg liegen, so viel wie in keiner anderen bayerischen Stadt.
Sie haben mehrfach die Gelegenheit, bei diesem Gedenken durch das Fernsehen dabei zu sein.
Die Verlegung wird diesmal von tv-Mainfranken gefilmt und am Samstag, den 20.2. um 11 / 14 / 19 Uhr gesendet werden, sowie am Sonntag, den 21.3. um 14 Uhr. In der Mediathek ist sie weiter zugänglich.
Alle 41 vorwiegend älteren Menschen waren freiwillig in diese jüdischen Einrichtungen gezogen, bevor diese zu „Judenhäusern“ umfunktioniert wurden, und wurden gnadenlos in die Deportationen hineingezwungen.
Bereits am Donnerstag, den 18.3. wird es eine Vorabendveranstaltung geben, die vom Bayerischen Fernsehen aus dem Keller Z87 gestreamt wird (br.de/unterfranken und auf Facebook).
Die Referate werden von den Historikern Maja Andert und Dr. Roland Flade gehalten. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Duo AMuse mit Violine und Akkordeon. Schülerinnen der Maria-Ward-Schule werden mitwirken.