Allgemein

Volkstrauertag,18. November 2018, Jüdischer Friedhof

By 13. November 2018 No Comments

Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer der Weltkriege und der Gewaltherrschaft

Mit dem Gedenken auf dem Jüdischen Friedhof erinnert die Gesellschaft jährlich am Volkstrauertag gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde an die Toten der Weltkriege und der Gewaltherrschaft. Auch in diesem Jahr werden neben den offiziellen Redebeiträgen wieder Schülerinnen des Matthias-Grünewald-Gymnasiums in Würzburg an der Gedenkveranstaltung mitwirken. Sie lesen in alphabetischer Reihenfolge einige Namen und kurze biographische Angaben deportierter und ermordeter jüdischer Bürger, aus dem von Reiner Strätz 1989 in zwei Bänden veröffentlichten zweibändigen Werk »Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900–1945«. Das Handbuch hat sich von Anfang an zu einem wichtigen und vorher nicht vorhandenen Denkmal für eine ganze Würzburger Bevölkerungsgruppe entwickelt, die unter dem nationalsozialistischen Regime entweder zur Auswanderung gezwungen oder, soweit das nicht mehr gelang, ermordet wurde.